Joline Rosado

Klinkenborg GbR - developing diversity

Joline Rosado ist Kulturwissenschaftlerin und M.A. Studentin (Transkulturelle Studien) und arbeitet seit 2017 als Konzept- und Projektplanerin bei Klinkenborg – developing diversity. Sie begleitet seither Projekte von Dreilinden gGmbH und ist Mitinitiatorin von #VertrauenMachtWirkung. In ihrer Arbeit berät sie zu den Themen sozialer Ungleichheit, Antidiskriminierung, Antirassismus, kritischer Diversitätsforschung und Intersektionalität.

„Wenn ich im Sommer 2022 auf diese Zeit zurückschaue, erkenne ich.....“

„...erkenne ich anhand der Coronapandemie die globalen Interdependenzen und Verflechtungen, die in jede Ecke dieses Globuses Leben verändert hat. Ich habe mehr denn je das Gesicht unseres kapitalistischen Systems kennengelernt und das koloniale Erbe mit all seinen Erscheinungsformen von sozialer Ungleichheit, willkürlicher Bevor- und Benachteiligung. Ich habe verstanden, wie dringend wir Alternativsysteme fördern müssen, unweigerlich den Menschen darin zentrieren müssen, finanzielle Umverteilung anstreben und uns solidarisieren müssen. Ich habe mehr denn je verstanden, was Privilegien bedeuten. Den Verlust von jeglicher Einschätzungsfähigkeit was “Probleme” sind, die in Ebenen projiziert werden, die für manch andere*n nicht existent sind. Ich habe aus der Wut Kraft schöpfen können, die ich heute dafür nutze Wissen über soziale Ungleichheiten voranzutreiben und denke an 2020 als Jahr des lauten und kräftigen Aktivismus.“

zurück zur Übersicht