Jana Prosinger

Heinrich-Böll-Stiftung

Jana Prosinger (Jahrgang 1986) ist seit 2016 Referentin für Internationale Geschlechterpolitik und LSBTIQ-Menschenrechte. Sie leitet die Globale Einheit für Feminismus und Geschlechterdemokratie der Heinrich-Böll-Stiftung in Sarajevo, Bosnien und Herzegowina.

Nach dem Studium der Sozialwissenschaften, Entwicklungs-, Gewalt- und Konfliktstudien in Köln, Dar es Salaam und London war sie von Januar 2013 Koordinatorin des Tanzania-Networks sowie im GIGA-Institut tätig. Ab September 2014 arbeitete sie als persönliche Referentin des Vorstands Barbara Unmüßig in der Heinrich-Böll-Stiftung.

„Wenn ich im Sommer 2022 auf diese Zeit zurückschaue, erkenne ich.....“

"...die Welt hoffentlich nicht wieder: Das Klatschen von den Balkonen hat zu fairen Löhnen und Arbeitsbedingungen geführt, die Care-Arbeit lastet auf den Schultern aller Geschlechter und patriarchale Strukturen werden überwunden sein. Das wird aber wohl eine Utopie bleiben.“

zurück zur Übersicht