11. Fachtag Regenbogenphilanthropie:
Diversität Macht Wirkung -
Stiftungen und der Regenbogen

Donnerstag 28.01.2021 / 9:30 Uhr bis 17:00 Uhr Online

Zum Programm

Ob Bildung, Gesundheit, Freiheit von Gewalt, humanitäre Hilfe oder ökonomische Unabhängigkeit – Stiftungen leisten in diesen Feldern wichtige Arbeit. Und doch zeigt sich: viele Menschen und Communities erreichen sie nicht.

Die akute Krise fordert von  Stiftungen neue Strategien zu entwickeln. Dazu müssen sie ihren Blick weiten, denn die Welt wird anders aussehen. Die Ränder der Gesellschaft werden breiter und gleichzeitig  werden Stiftungen  ihr  Fördervolumen verringern müssen. Wie können wir Ausschlüsse verhindern, ja erst einmal erkennen? Wie divers sind die Stimmen, denen wir dabei zuhören? Und wie diversitäts - bewusst sind wir, wenn wir zuhören?

Der 11. Fachtag Regenbogenphilanthropie lenkt den Blick auf die Situation von LSBTI* in Zeiten von Covid-19 und die massiven Diskriminierungen geschlechtlicher Minderheiten. Und wir schauen genau hin: Wo passieren hier die Ausschlüsse? Welche Fragen müssen anders gestellt werden? Was können Stiftungen hier lernen?

Wie kann die Einbeziehung von LSBTI* Lebensrealitäten in die Stiftungspraxis gelingen?

In Praxisworkshops vermitteln wir Methodenwissen: Human Rights Grantmaking Principles / Am Beispiel Inter*: Sichtbarkeit stärken / Covid-19 Response / Participatory Grantmaking / Queer Lens Investing.

Zur Fördersituation von LGBTQI präsentieren wir erste Ergebnisse der im Mai 2021 erscheinenden 5. Studie Regenbogenphilanthropie. Mit wieviel Geld wurden aus Deutschland heraus LSBTI*-Projekte im Globalen Süden und Osten gefördert? Von wem? Wer fördert nicht, obwohl das zu erwarten wäre? Und vor allem: warum nicht?

Anschließend fragt die Initiative #VertrauenMachtWirkung: „Was davon nehmen wir mit? Wo sehen wir Potential für eine Veränderung unserer Stiftungspraxis? Hören wir zu?“ Zum persönlichen Austausch und Ausklang besteht die Möglichkeit, sich an digitalen Stehtischen mit den Inputgeber*innen des Fachtages zusammenzufinden und die Themen weiter zu bewegen.

Gäste

Dan Christian Ghattas
Executive Director OII Deutschland, Berlin

Dragana Todorovic
Member and Initiator
EL*C, Serbia, Novi Sad

Mukami Marete &
Dr. Stellah Wairimu Bosire

Co-Executive Directors
UHAI EASHRI, Nairobi

Julie Broome
Director
Ariadne, London

Dr. Perry Persson Baumgartinger
Autor der Studien Regenbogenphilanthropie, Wien

Anne Marie Jacob
Stiftungsinitiative #VertrauenMachtWirkung, Berlin

Ise Bosch, Claudia Bollwinkel &
Stefan Bollier
Dreilinden gGmbH, Hamburg

Maher Alkadi
Syrian Expat Philharmonic Orchestra, Hamburg

und viele mehr

Eine Veranstaltung von

Dreilinden fördert die gesellschaftliche Akzeptanz von geschlechtlicher und sexueller Vielfalt. Gesellschaften sind menschlicher und stärker, wenn Geschlechterrollen weniger stark binär ausgeprägt und weniger hierarchisch angeordnet sind. Eine inkludierende Herangehensweise, die davon ausgeht, dass die vielversprechendste Expertise aus gelebter Erfahrung stammt, bringt langfristigen Mehrwert. Frauen, Mädchen und LSBTI (Lesben, Schwule, Bisexuelle, Trans und Inter) Menschen haben, natürlich, dieselben Menschenrechte wie alle anderen Menschen.

www.dreilinden.org

#VertrauenMachtWirkung ist eine Initiative, deren Mitglieder über die Zukunft von Stiftungen reflektieren, diese gestalten und dabei voneinander lernen. Neun Thesen sind für uns der Kompass für dieses Engagement. Als Initiative befinden wir uns, gemeinsam und jede Stiftung für sich, auf dem Weg. Durch unser Handeln nähern wir uns den Thesen und setzen uns mit ihnen auseinander. Wir laden andere Stiftungen ein, sich der Initiative #VertrauenMachtWirkung anzuschließen, um sich aktiv am Diskurs in der Stiftungswelt zu beteiligen und sich selbst in Richtung der Ziele weiter zu entwickeln.

www.vertrauen-macht-wirkung.de

Kontakt

Steph Klinkenborg
Email: steph.klinkenborg@dreilinden.org
Tel.: 0049 (0)1785181099

Impressum